Pax Terra Musica – Friedensblog

Wie lassen sich Menschen miteinander vernetzen, die die Vision einer friedlichen Welt teilen? Diese und weitere Fragen stellten sich Malte, der Hauptorganisator des Pax Terra Musica Festivals und seine Freunde. Auf der Stopp Ramstein Demonstration 2016 keimte eine Idee, die letztes Jahr zum ersten Mal in die Tat umgesetzt wurde – ein Friedensfestival, welches über Kriege/Konflikte und deren Ursachen aufklärt, Geopolitik und Medien beleuchtet und der persönlichen Entwicklung dienen soll. Ein Friedensfestival, welches Raum zum kontroversen Austausch und zur Vernetzung bietet. Darüber hinaus erhalten Künstler und Musiker, welche ebenfalls die Vision einer aufrichtig friedlichen Welt teilen, eine Bühne sich zu präsentieren und Menschen zu berühren. So wird nicht nur auf der Ebene des Verstandes aufgeklärt, sondern auch im Herzen – der wichtigere Part.

Im neuen Friedensblog des Pax Terra Musica erfahrt ihr spannende Hintergründe zum Festival.

Es bleibt zu hoffen, dass das Festival, trotz medialen Gegenwindes, bekannter wird. Wir unterstützen das Pax Terra Musica und wünschen uns aufrichtig, dass es sich langfristig etabliert und ein Ort des freien Austausches, der Friedensbewegung und Aufklärung schafft.

Pax Terra Musica 2018

Das Festival findet dieses Jahr von Freitag dem 27. Juli bis Sonntag den 29. Juli an der Freilichtbühne Friesack statt. Ein normales Ticket für das gesamte Wochenende kostet 65€, für Geringverdiener und Jugendliche gibt es ein Sozialticket für 45€. Kinder kommen für einen schlappen Euro mit aufs Gelände – für ganze drei Tage. Also, worauf wartet ihr noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.