Mitgliedschaft

  1. Eine Mitgliedschaft des NfM kann durch das Ausfüllen eines Antragsformulars für eine Mitgliedschaft beantragt werden. Die angegebenen Daten werden streng vertraulich behandelt und verwahrt.
  2. Alle Menschen, gleich welcher Partei, Organisation, Gruppe, Religion sie zugehören, oder ob diese bereits staatlich verurteilt worden sind (vorausgesetzt die Strafe ist abgeleistet), dürfen Mitglied werden.

  3. Der/die Antragsteller/in muss mindestens 16 Jahre alt sein und sich der Grundsätze, Grundprinzipien, Position, Zielsetzungen, Organisationsaufbau des NfM bewusst sein und das Netzwerk aktiv mitgestalten.

  4. Jedes Mitglied zahlt monatlich einen Beitrag von 15 Euro. Die Beiträge werden auf das Netzwerk-Konto eingezahlt oder in Bar abgegeben. Die Dokumente über alle Transaktionen bei der Bank werden nach NfM-Verwaltungsrichtlinien archiviert, wodurch den Mitgliedern Transparenz gewährleistet wird. Jedes Mitglied kann zu jeder Zeit Einblick in diese Dokumente erhalten. Die finanziellen Mittel werden für die grundsätzliche Infrastruktur, für Verpflegung und darüber hinaus für Aktivitäten der Kommissionen eingesetzt.

  5. Die Anträge werden vom NfM-Büro bearbeitet. Der/die Antragssteller/in wird schriftlich über die Bearbeitung benachrichtigt.
  6. Mitglieder unter 18 Jahren dürfen im Falle eines freiwilligen oder unfreiwilligen Rücktritts von der Mitgliedschaft ihre gesamten Beiträge zurück erhalten.

  7. Ein Rücktritt von der Mitgliedschaft ist jederzeit zum Ende des Monats möglich.