Organisation

Wir sind ein Netzwerk für Menschen, die sich nach Freiheit, Wahrheit und Frieden sehnen und auch aktiv etwas dafür tun. Dieses Netzwerk bietet allen eine neue Möglichkeit, sich zu organisieren. Zugleich ist es in diesen Zeiten von unabdingbarer Wichtigkeit, dass eine organisatorische Vernetzung freidenkender Menschen stattfindet. Unterteilt ist die Struktur unserer Organisation in drei Organe:

Zum einen gibt es das Büro, welches aktuell aus den drei Gründern besteht und für den grundsätzlichen Organisationsaufbau zuständig ist. Es ist vergleichbar mit einem Vorstand, agiert jedoch mit allen auf Augenhöhe. Aufgabe des Büros ist unter anderem die Organisation der Versammlungen und des Versammlungsortes.

Die Verwaltung, das zweite Organ des NfM ist transparent aufgebaut. Es funktioniert so einfach, wie möglich. Die Verwaltung übernimmt klassische Aufgaben, wie das Management der Räumlichkeiten.

Das Wichtigste sind die Kommissionen. Sie bilden das Herzstück unserer Organisationsstruktur und das dritte Organ. Mitglieder mit gleichen Interessen finden sich in Kommissionen zusammen. Jede Kommission besteht aus mindestens zwei Mitgliedern und handelt eigenständig und organisiert sich über das NfM. Kommissionen sind also Arbeits- und Interessensgruppen, die sich auf ein Thema (z.B. fließendes Geldsystem) spezialisieren. Kommissionen profitieren von dem Netzwerk, da Sie die vorhandene Infrastruktur nutzen können und gleichzeitig frei agieren können.

Es gilt in jeder Region eine lebendige und organische Struktur aufzubauen, mit jeweils eigenen NfM-Büros. Mit einem solchen Fundament ist das Netzwerk in der Lage dezentral eigenständig zu agieren. Insgesamt agiert das NfM wie ein flexibles Netzwerk. Es kann nicht gelingen, eine solche Struktur zu unterwandern – eine entscheidende Stärke.

Es wurde ganz bewusst kein eingetragener Verein gegründet, damit wir freier agieren können. Ob dieser Schritt noch notwendig werden wird, zeigt sich in der Zukunft.